Haarfärben ein Risiko?

Haarfärben ist keine "Heilbehandlung". Die Substanzen die dafür verwendet werden wirken stark.

Alle Haarfärbemittel, auch pflanzliche, können im Einzelfall Allergien auslösen. Doch das tun Erdbeeren und Tomaten auch. Wenn manche Menschen bestimmte Stoffe nicht vertragen lässt sich daraus nicht schließen, dass die Stoffe selbst gefährlich oder schädlich sind.

Der Verdacht, dass die Anwendung von Haarfärbemitteln das Krebsrisiko erhöht, hat sich bisher auch in umfangreichen Studien (bei ca. 600.000 Frauen in den USA) nicht bestätigt. Die Schädlichkeit des Rauchens dagegen ist unbestritten. Wie viele Menschen dennoch rauchen, relativiert auch diese Diskussion.

Wichtig beim Haarfärben sind jedoch nicht nur die verwendeten Produkte, sondern auch die sachgerechte Anwendung. Eine Sachgerechte Anwendung garantiert nur der Friseur.

Wilfried Mayer, Friseurmeister

Homepage